wupperguide kooperiert mit cineastisch.tv

» Veröffentlicht von Marcus Müller am 04.07.2010

Logo cineastisch.tvReportagen, Interviews und eine Menge Infotainment – dafür zeichnet sich das Online-Netzwerk www.cineastisch.tv aus. Das Projekt der OMK MEDIA bringt nicht nur bei Stammtischen und Online-Treffen Medienschaffende aus der Film-, TV-, Event- und Theaterbranche sowie Interessierte zusammen, sondern produziert auch eigene Reportagen und Videos. Nicht nur in Wuppertal, sondern auch weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Logo wupperguide.deDer wupperguide hat sich in den vergangenen sechs Jahren einen Namen im Tal gemacht und berichtet tagesaktuell über Geschehnisse in Wuppertal und der näheren Umgebung. Ob Nachrichten, Sport-Ergebnisse, Terminhinweise oder Informationen rund um die Stadt und das Bergische Land – all das findet man stets online. Abrufbar mit dem Computer oder dem Handy, über Social-Networks wie twitter oder Facebook.

Unter dem Motto „Medien : bewegen“ werden das Internet-Netzwerk cineastisch.tv sowie der Online-Stadtführer wupperguide.de zukünftig kooperieren. „Wir freuen uns, dass wir mit Oliver M. Klamke und seinem Cineastisch TV einen kompetenten Partner gewinnen konnten“, erklärt Marcus Müller, Herausgeber des wupperguide. Zukünftig werden die Videos mit Reportagen, Interviews und Magazinen von Cineastisch TV daher auch beim wupperguide zu sehen sein. „Der wupperguide bietet eine hervorragende Plattform für unsere Inhalte mit einer interessanten Zielgruppe“, freut sich auch Oliver M. Klamke von OMK MEDIA über die zukunftsweisende Kooperation der beiden Partner.

Geplant ist dabei einiges: „Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam einige interessante Projekte starten“, erklären Klamke und Müller. Was genau, das wird derweil noch nicht verraten.

Den wupperguide auch auf dem Handy lesen

» Veröffentlicht von Marcus Müller am 21.04.2010

Der wupperguide auf dem Handy (li.) und auf dem Computer (re.)

Seit einigen Monaten bereits kann man den wupperguide auch unterwegs lesen. Nicht mit dem Laptop oder an anderen Rechnern, auch mit dem Handy kann die mobile Internetseite des wupperguide aufgerufen werden und hält alle wichtigen und aktuellen Informationen und Nachrichten aus dem Tal parat, die auch auf der „normalen“ Seite abrufbar sind.

Das Beste dabei: Man muss sich noch nicht einmal eine andere Adresse merken oder in den Favoriten abspeichern: Die mobile Version des wupperguide erreicht man ebenfalls unter www.wupperguide.de. Sie erkennt automatisch, ob man mit dem Computer oder mit dem Handy surft…

„Fan“ werden: wupperguide nun auch bei Facebook

» Veröffentlicht von Marcus Müller am 08.01.2010

Was so ein kleiner Bericht im Print-Magazin des wupperguide so alles bewirken kann. Bislang haben wir immer nur ganz vereinzelt darauf aufmerksam gemacht, dass der wupperguide mit einer eigenen Seite beim sozialen Netzwerk Facebook vertreten ist. Ein halbseitiger Artikel und eine kleine Eigenanzeige in der Ausgabe 01/2010 des wupperguide-Magazins wiesen erstmals etwas größer darauf hin. Und prompt wurden auch ein paar mehr bei Facebook angemeldete Leser auf uns aufmerksam…

Unserer Seite bei Facebook ebenfalls zu folgen hat durchaus einige Vorteile. Nicht nur, dass man in Zukunft auch über diesen Weg schneller an Informationen über Ereignisse aus Wuppertal kommt. Vielmehr kann man – wie auch bei twitter – schneller mit dem wupperguide-Team Kontakt aufnehmen oder sein Feedback zu bestimmten Artikeln oder Geschehnissen im Tal loswerden und mit anderen Facebook-Nutzern darüber diskutieren.

Die wupperguide-Seite bei Facebook erreicht man übrigens auch unter der Kurzadresse link.wupperguide.de/facebook. Wer mit dem Handy auf die Seite zugreifen möchte, sollte link.wupperguide.de/fb eingeben.